Gedanken aus christlicher Sicht

von Br. Markus

EMMAUS

Gedanken zum Bild:

Zwei Christen waren Unterweges nach Emmaus als sich ihnen Jesus in anderer Gestalt näherte und mit ihnen lief.

Sie erkannten Jesus nicht.

Woran erkennen wir denn den Christus? An der Dornenkrone? An den Löchern an Händen und Füssen? Oder an der Barmherzigkeit und Freundlichkeit seines Wesens?

Hätten wir IHN erkannt? Ich bin mir da nicht sicher ob ich ihn erkannt hätte.

Woran erkennen andere Menschen um mich herum, dass ich ein Christ bin?

Jesus sagte, dass wir im Himmel einst unverwesbaren neue Körper bekommen werden.

Woran werden wir einmal unsere Liebsten: Ehefrau, Kinder, Vater oder Mutter im Himmel erkennen, wenn Aussehen und Stimme nicht mehr sind?

Am Charakter und Wesensart? Wie ist die denn?

Die wirklichen Werte in unserem irdischen Leben liegen wohl eher darin. Und, dass wir uns zum Guten Charakter und Wesen verändern, dass einst von uns übrig bleibt.


"Sähe einen Gedanken

und du erntest eine Tat

sähe eine Tat

und du erntest eine Gewohnheit

Sähe eine Gewohnheit

und du erntest deinen Charakter"