Gedanken aus christlicher Sicht

von Bruder Markus

Adam

Adama heisst auf hebräisch: Erde

Der erste Mensch hiess Adam. Denn er wurde aus Erde geformt (1. Mose 2;7)

Adam hatte den freien Willen. Aber er hatte auch Regeln bekommen. Iss nicht von diesem Baum. Sagte ihm Gott. Sonst wirst du sterben.

Sterben? Aber, sie lebten ja weiter.

Hatte sich Gott geirrt?

Wohl nicht. Die Antwort finden wir. Jesus sagte (Lukas 9,60) einen jungen Mann, der ihm nachfolgen wollte: „Laß die Toten ihre Toten begraben; „

Menschen ohne Gott sind also für Jesus tot.

Wie ist das zu verstehen?

Nun ein toter reden nicht mit einem. Es ist keine Kommunikation mit ihm möglich.

Dass war der Tod für Gott. Trennung von ihm. Du lebst zwar, aber nicht für Gott, weil er mit dir nicht reden, fühlen kann.

Jesus wird als zweiter Adam bezeichnet. 1. Korinther 15;21 ff:

Denn weil der Tod kam durch einen Menschen, so kommt auch die Auferstehung der Toten durch einen Menschen;‭

‭denn gleichwie in Adam alle sterben, so werden auch in Christus alle lebendig gemacht werden.