Mitleben

Ein Leben im Takt der Schöpfung auf urchristliche Art.

evangelisch-gemeinsam leben

Es freut uns, dass Du Dich für ein mögliches Leben in unserer Lebens-, Arbeits- und Glaubensgemeinschaft interessierst. Mit diesem Schreiben, wollen wir Dir aufzeigen, was dies bedeutet und ob dies auch etwas für Dich sein könnte.


Als Erstes erklären wir Dir unsere Ausrichtung anhand von 10 Punkten:


1. Leben und arbeiten in Gemeinschaft

Sola Gratia ist eine Ordensgemeinschaft. Wir leben als

Lebens-, Glaubens- und Gütergemeinschaft.

2. Das tun, was andere unterlassen

Wir möchten dorthin gehen, wo andere nicht hingehen. Zum Beispiel wollen wir den Armen helfen. In unserer Zeit ist die Armut weniger fehlendes Essen oder Kleidung. Arm sind die heutigen Menschen an fehlender Zeit und die daraus resultierenden psychischen Belastungen. Wir wollen sie besuchen und ihnen Zeit von uns anbieten.

3. Kreativ mit Chancen umgehen

Exerzitien, Stadtseelsorge, Gefängnis- und Medienseelsorge,

Taizé Sing- und Gebetsabende etc.

4. Eine Gemeinschaft, die die frohe Botschaft verkündet

Wir suchen den Kontakt zu Menschen, die das Evangelium nicht

erreicht hat oder die sich von Christus entfremdeten.

5. ... an die Armen

Unsere Gemeinschaft will allen Menschen in Not begegnen.

Besonders suchen wir aber die innerlich Armen. Menschen, die sich verausgaben bis es nicht

mehr geht und die dann arm an Ressourcen für das eigene Leben sind.

6. Bei Ihm ist Erlösung in Fülle

Wir glauben an die Befreiung des Menschen von Lasten der

Sünde und der Vergangenheit und die Möglichkeit der Heilung sowie der

Erneuerung des Glaubens.

7. Gott ist nahe in Christus

Die selbst gelebte direkte Nähe zu Christus ist der Kern unserer

Spiritualität. Ohne Mich könnt ihr nichts tun, sagt Jesus.

Diese Nähe leben wir im Tageslob, die Liturgie der Brüder von

Taizé, in Christusgebeten, Gottesdiensten und Beichten etc.

8. Eine Moral der Befreiung

Wir glauben, dass der Weg zum Heil und Segen für niemanden

verschlossen ist. Ein Neubeginn ist immer möglich.

9. Ständige Erneuerung und Dialog

Wir sind kompromisslos treu, um die frohe Botschaft der Liebe

Gottes zu leben und zu verkünden.

Dies tun wir kreativ und wo immer Gott uns hinführt: in Schulen,

in den Medien, im Gefängnis, im Spital, auf der Strasse etc.

Wir steigen immer wieder in den Dialog mit der heutigen Welt ein.

10. Eine weltweit verbundene Familie

Weltweit gibt es etwa 900 Millionen Protestanten,

zu denen wir uns dazu zählen.

Verbunden sind wir aber nicht nur dem Namen nach,

sondern dem Herzen nach. Jesus sagt: Wo zwei oder drei in

meinem Namen zusammen sind, bin ich mitten unter ihnen.

Ob katholisch, reformiert, freikirchlich oder Ordensmitglied - es zählt

nur Jesus Christus und welche Bedeutung er für den

Einzelnen hat.